Erdanker - Monitoring

  Anker Urheberrecht: © STB

Stauchungsmessung an Erdankern

Kurze Beschreibung

Beim Neubau der Stadtbahn Köln sollten Bohrlöcher von Erdankern auf der freien Ankerlänge zwischen Ankerkörper und Baugrubenwand mit einem Injektionsmittel nicht nur verfüllt sondern mit bis zu 15 bar verpresst werden. In diesen verpressten Raum zwischen Ankerhüllrohr und Erdreich sollten Stauchungsindikatoren eingebracht werden, mit denen die Längsdehnung des Verpresskörpers abgeschätzt werden konnte.

Im Rahmen des Auftrages wurden geignete Stauchungsindikatoren entwicklet und die Messung der Längskräfte erfolgreich durchgeführt.

Laufzeit

06/2007 - 09/2007

Ansprechpartner

Christoph Heinemeyer