EnPROGRES

  Wärmebild Urheberrecht: © STB

Energetische Bewertung und Optimierung von großen Produktions-, Gewerbe- und Sportgebäuden in Metallleichtbauweise

Kurze Beschreibung

Große Produktions-, Gewerbe- und Sportgebäude tragen einen nicht unerheblichen Teil zum
Energieverbrauch des Gebäudebestandes bei, so dass hier eine Reduzierung im Sinne der Energiespar-und Klimaschutzpolitik anzustreben ist.
Darüber hinaus belasten die Energiekosten für diese Objekte die Haushalte nicht nur für Unternehmen, sondern auch die Haushalte der öffentlichen Hand in zunehmendem Maße.
Der Gebäudetypus "Halle in Metallleichtbauweise" umfasst alle Hallenbauwerke, deren tragende Struktur weitgehend aus Stahl und deren Gebäudehülle mit Sandwich-, Kassetten- oder Trapezprofilen aus Stahlfeinblech ausgebildet ist, wobei aber auch andere Metalle (Kupfer, Aluminium) zum Einsatz kommen können. Es wird die gesamt Größen-, Spannweiten- und Nutzungspalette des Hallenbaus abgedeckt, wobei als Untergrenze 1000 m² Nutzfläche angesehen wird. Dieser Gebäudetypus ist im Hinblick auf das Forschungsthema insofern besonders interessant, als das Fragen der gesamtheitlichen energetischen Beurteilung und der daraus folgenden Optimierung sich bisher fast ausschließlich auf Gebäude in Massiv- und (mit Einschränkungen) auf Holzbauweise erstreckten.

Forschungsförderung

BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Partner

Ansprechpartner

Markus Kuhnhenne