AiF ZIM - SEGES

 

Schallschutz-Elemente aus Glas an Eisenbahn-Strecken

Kurze Beschreibung

Derzeit sind am Markt keine transparente Lärmschutzwände erhältlich, die eine Zulassung für Normal- und Hochgeschwindigkeitsstrecken haben und die in der Lage sind, die bei Zugfahrten entsprechenden dymanischen Lasten aufzufangen. Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung transparenter Lärmschutzwände mit Silikatglaselementen für Hochgeschwindigkeitsstrecken im Schienenverkehr. Hierbei werden umfassende Entwicklungen in mehreren Bereichen durchgeführt. Dazu zählen neue VSG-Scheiben, innovative Rahmen- und Befestigungsvarianten an den Pfosten. Die an den meisten Strecken bestehende Gründungen werden in Bezug auf dynamische Lasten geprüft und Vorschläge für Verstärkungen generiert. Die Neuentwicklung wird auch von Seiten der Montage- und Wartungsfreundlichkeit betrachtet. Es wird speziell auf die Montage der Glaselemente abgestimmtes Handlingsgerät entwickelt. Das Gesamtsystem wird während der Entwicklung wissenschaftlich von den Instituten untersucht. Funktionsmuster werden an bestimmten Teststrecken mit unterschiedlichen Durchfahrtsgeschwindigkeiten getestet und bis zum Prototyp entwickelt.

Forschungsförderung

AiF - im Rahmen des Förderprogramms ZIM des BMWi

Partner

Laufzeit

07/2010 - 04/2012

Ansprechpartner

Frank Kemper