Brückenkleben

  Versuchsaufbau Urheberrecht: © STB

Untersuchung von Ertüchtigungsmaßnahmen mittels aufgeklebter Stahllamellen an einer Stahlverbundbrücke

Kurze Beschreibung

Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, klebtechnische Ertüchtigungsmaßnahmen an einem Stahlbrückenbauwerk zu untersuchen. Im Fokus des Projektes stehen einerseits klebtechnische Aspekte wie Klebstoffauswahl, Maßnahmen zur Oberflächenvorbehandlung, Temperatur-, Alterungsbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der Klebung sowie andererseits die Entwicklung und Anwendung eines Monitoringkonzeptes, welches in der Lage ist, Aussage über den Zustand der Verklebung zu geben. Darüber hinaus soll ein praktikables Fertigungskonzept entwickelt, dessen Einsetzbarkeit und Praxistauglichkeit anhand von Probeklebungen am realen Bauwerk untersucht werden soll. Die gesamte Verstärkungsmaßnahme wird durch numerische bzw. analytische Berechnungen wissenschaftlich begleitet. Zur Anwendung kommen sollen hochmodulige Polyurethane oder Epoxidharze, mit denen eine möglichst schubsteife Verbindung realisiert werden kann, bei denen allerdings Alterung, UV- und Korrosionsbeständigkeit sorgfältig beachtet werden müssen. Als Lamellenwerkstoff sollen neben Referenzklebungen mit Lamellen in S235 vorwiegend höherfeste Stähle zum Einsatz kommen.

Forschungsförderung

FOSTA

Laufzeit

10/2010 - 09/2011

Ansprechpartner

Björn Abeln