Robust

  ROBUST Urheberrecht: © STB

Nutzerorientiertes Erdbebenfrühwarnsystem mit intelligenten Sensorsystemen und digitalen Bauwerksmodellen

Kurze Beschreibung

In dem Projekt ROBUST wird ein nutzerorientiertes Erdbebenfrühwarn- und Reaktionssystem entwickelt, das auf der Kombination von untereinander vernetzten dezentralen Sensorsystemen zur Erdbebenfrühwarnung und lokalen Monitoringsystemen von Bauwerken mit Anschluss an digitale Bauwerksmodelle (BIM) basiert. Das System ermöglicht die Erdbebenerkennung, die Auslösung schneller automatischer Abschaltvorgänge und weiterer Sofortmaßnahmen, die schnelle Schadensprognose und die zielgruppenspezifische Echtzeit-Informationsübertragung auf Grundlage eines auf eine verteilte, dezentrale Architektur erweiterten KATWARN Warnsystems. Die Anwendung des Systems erfolgt prototypisch in der Niederrheinischen Bucht durch Integration intelligenter Sensoren in das bestehende Netzwerk des Geologischen Dienstes – NRW (GD-NRW). Lokale Monitoringsysteme werden für ein Brückenbauwerk und eine Industrieanlage installiert und mit deren digitalen Bauwerksmodellen gekoppelt. Die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems wird durch die Simulation von repräsentativen Erdbebenszenarien für die Niederrheinische Bucht getestet und validiert. Die Entwicklung des Systems erfolgt in enger Kooperation mit weiteren Industriepartnern, um die spezifischen Nutzeranforderungen an das System optimal zu berücksichtigen.

Forschungsförderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektträger

Jülich GmbH

Verbundkoordinator

Center for Wind and Earthquake Engineering (CWE), RWTH Aachen

Verbundpartner

  • Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung (FOKUS)
  • Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)
  • Wölfel Engineering GmbH + Co. KG

Industriepartner

  • Aachen Building Experts e.V. (LOI)
  • Bayer AG, Engineering & Technology Civil, Structural & Architectural (LOI)
  • BASF SE, E-FTE/DC - Civil-/Structural-/Architectural-Engineering & Master Planning - Q 920, Carl-Bosch-Strasse
  • Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG (LOI)
  • Covestro Deutschland AG (MZ)
  • CombiRisk Risk Management GmbH (LOI)
  • Evonik Industries AG (MZ)
  • Goldbeck GmbH
  • Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen (LOI)
  • INEOS Standort Köln (LOI)
  • InfraServ Knapsack (LOI)
  • Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (LOI)
  • TGE Gas Engineering GmbH (LOI)
  • Dott. Ing. Leonardo Rossi, Marie-Curie Stipendiat, RWTH Aachen (LOI)
  • St. Vinzenz-Hospital (MZ)
  • Verband der Chemischen Industrie
  • Evonik Technology & Infrastructure GmbH

Laufzeit

01.01.2020-31.12.2022

Ansprechpartner

Georgios Balaskas